FAQ

Auf unserer FAQ-Seite haben wir Fragen und Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen an NüBITT zusammengestellt. Zu jeder Frage beraten wir Sie natürlich auch gerne telefonisch oder per Mail.

Die Antworten basieren auf unserer Erfahrung. Für die Richtigkeit übernehmen wir kein Gewähr.

 

Frage Antwort
I

Mein Internetzugang funktioniert nicht. Wie gehe ich vor?

Schritt 1: Starten Sie Ihren Router neu. Ihr Router ist ein Gerät, das mit Ihrem Telefonanschluss oder Kabelanschluss verbunden ist. Trennen Sie das Gerät für 30 Sekunden vom Stromnetz, und stecken Sie es dann wieder ein. Warten Sie weitere zwei Minuten. Besteht das Problem weiterhin, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

 

Schritt 2: Starten Sie Ihren Computer neu. Besteht das Problem weiterhin, fahren Sie mit Schritt 3 fort.

 

Schritt 3: Betreiben Sie noch ein weiteres Gerät wie z.B. Computer, Tablet oder Handy an Ihrem Internetanschluss? Wenn Nein fahren Sie mit Schritt 4 fort, wenn Ja überprüfen Sie, ob das Internet an diesem Gerät noch funktioniert. Falls dem so ist, ist Ihr Internetzugang OK und Ihr Computer sollte von uns überprüft werden.

 

Schritt 4: Fragen Sie Ihren ISP (Anbieter), ob eine Störung vorliegt. Halten Sie für das Telefongespräch Ihre Kundennummer bereit. Diese finden Sie auf einer der Rechnungen Ihres Anbieters. Liegt keine Leitungsstörung vor, lassen Sie Ihren Router durch uns überprüfen.

II
Ich habe Bedenken bezüglich der Sicherheit meines Computers. Was habe ich zu beachten?

Mit drei einfachen Schritten können Sie mit wenig Aufwand viel für Ihren Computer tun:

1. Bleiben Sie aktuell: Achten Sie darauf, dass Ihr Betriebssystem stets über aktuelle Updates verfügt, und nicht zu alt ist. Windows XP z.B. wird nicht mehr mit Updates versorgt.

2. Virenschutz: Verwenden Sie einen Virenschutz, und achten Sie auf dessen Aktualität. Für private Nutzung genügt ein kostenloses Exemplar.

3. Ungebetene Gäste: Achten Sie darauf, daß die Firewalls des Betriebssystems und des Routers aktiviert sind.

III
Ich mache mir Sorgen um meine Daten. Wie kann ich diese vor einem Defekt der Festplatte schützen?

Wichtige Daten wie z.B. Dokumente, Bilder, Emails, Warenwirtschftssystem etc. müssen stets auf zwei unterschiedlichen Datenträgern gespeichert werden, um Datenverlust durch den Ausfall eines Datenträgers zu verhindern.

Kopieren Sie wichtige Daten regelmäßig auf ein weiteres Medium wie z.B. USB-Stick, externe Festplatte, DVD etc.

Vereinfachen Sie Ihre Datensicherung mit einer Software, die Ihre Daten automatisch und täglich sichert.

Lagern Sie eine Kopie Ihrer Daten an einem anderen Ort, um sie vor Diebstahl oder Brand-/Wasserschäden zu schützen.

Fertigen Sie unterschieldiche Versionen von Datensicherungen an, um versehentliches Löschen abzusichern.

IV
Mein Internetzugang über WLAN ist langsam und bricht gelegentlich zusammen.

Die Reichweite von WLAN ist in erster Linie von Ihren örtlichen Gegebenheiten abhängig. Unter schlechten baulichen Bedingungen wie beispielsweise einer Stahlbetondecke zwischen Router und PC kann die Reichweite auf wenige Meter beschränkt sein. Im Altbau hingegen funktionieren Funknetze viel besser, manchmal sogar über mehrere Stockwerke.

Alleine die Anzeige ausreichender Feldstärke an Handy oder PC bedeutet kein dauerhaft stabiles Netz. Sind Störungen oder Unregelmässigkeiten an der Tagesordung gilt es über folgende Möglichkeiten nachzudenken:

1. Prüfen Sie, ob in Ihrem Haus eine bestehende Netzwerkverkabelung existiert. Wenn Ja, können Sie an einer vom Router entfernten Netzwerkdose einen Accesspoint installieren. Sie verfügen dann über zwei WLAN-Sender, Ihre Geräte schalten automatisch auf das stärkste Signal.

2. Lassen Sie sich von NüBITT Powerline-Adapter installieren. Diese Geräte verwenden vorhandene Steckdosen im Haus. Einer der Adapter ist dauerhaft an einer Steckdose in der Nähe des Routers eingesteckt, der andere sendet das WLAN-Signal von einer Steckdose in einem beliebigen Raum.

3. Ein WLAN-Repeater nimmt ein bestehendes WLAN-Signal auf, und sendet es an das Endgerät weiter. Diese Technik empfehlen wir auf Grund diverser Nachteile z.B. im Bezug auf halbierte Bandbreite nicht.

V
Mein Computer ist sehr langsam geworden. Ist meine Festplatte zu voll?

Der Füllstand einer Festplatte hat nichts mit der Arbeitsgeschwindigkeit des Computers zu tun. (Mit Außnahme einer fast vollen Festplatte, bei heutigen Kapazitäten mehr als 95%)

Computer werden im Lauf der Zeit langsam, weil sich die Software ständig verändert (Updates, zusätzliche Software wird installiert), während die Hardware auf dem alten Stand bleibt. Das Deinstallieren von nicht mehr benötigten Programmen hilft nur bedingt, da bei jeder Deinstalltion Reste auf dem Computer verbleiben.

Unzählige Programme sind auf dem Markt, die vorgeben, den PC durch Bereinigung zu beschleunigen. Wir empfehlen kein solches Programm zu installieren, da die meissten ihre Versprechen nicht einhalten oder Sie mit Werbung belästigen.

Auch wenn es nicht in 10 Minuten erledigt ist, ist die saubere Lösung eine Neuinstalltion des Betriebssystems. Profitieren Sie hierbei von unserer Erfahrung. Wir fertigen eine Spiegelung Ihrer Festplatte an, um Datenverlust durch die Neuinstallation zu vermeiden.

Fernhilfe

Viele Probleme oder Erläuterungen zur Bedienung Ihres Computers lassen sich heute bequem per Fernhilfe erledigen. Die Vorteile dieser Technik liegen auf der Hand: Sie ersparen sich Fahrtkosten und bekommen schneller einen Servicetermin.

Fernhilfe herunterladen